CONTENT
CONTENT

Kategorien

Zutaten


Freunde

×
CONTENT

Kategorien

Zutaten

Buchweizenbrot

ein brot – eigentlich nur aus einer zutat – nämlich frementiertem buchweizen – das muss ich natürlich ausprobieren!
gesehen habe ich das brot auf plantbases.com. um dieses rezept zu backen muss man geschälten, ungerösteten buchweizen verwenden. mit geleimten, ungeschältem oder schon zu mehl verarbeiteten funktioniert das rezept nicht.

für ein superleckeres kastenbrot:
500 g buchweizen | 200 ml wasser | 1/2 tl salz | sesam und mohn zum bestreuen, nach belieben.


den buchweizen zuerst gründlich abspülen, bis das wasser ganz klar ist. dann den buchweizen in eine schüssel geben, mit wasser bedecken und 7-8 stunden stehen lassen. das wasser abschütten – den buchweizen aber nicht abspülen.
den buchweizen in einen mixer geben, salz und 200 ml frisches wasser dazu und mixenmixenmixen bis ein glatter geschmeidiger teig entsteht.
den teig zurück in die schüssel geben, wieder mit dem tuch abdecken und dann 24 stunden stehen lassen.
(die fermentation verbessert nicht nur den geschmack, sondern kann auch die bioverfügbarkeit bestimmter nährstoffe in lebensmitteln verbessern.)

den backofen auf 180° vorheizen, den nun fermentierten teig, er ist etwas grösser geworden und in der Mitte haben sich ordentlich blasen gebildet in eine mit backpapier ausgelegte form geben, mit gewünschtem topping bestreuen und für 90 minuten backen. aus der form nehmen und vollständig auskühlen lassen.

that’s it! unglaublich. so einfach. und dann … max und ich schneiden an – und machen den ersten test kurz vor zu Bett gehen … es ist herrlich knusprig und ich kann es nicht bei einem kleinen probierhops belassen …

am nächsten morgen dann – getostet, mit quark, gurken, tomaten und etwas kresse – ein superleckeres brot, mit einer dichten, sättigenden textur und wird beim toasten noch besser! zudem ist es ein wirklich kostengünstiges, vollwertiges und glutunfreies brot! ich bin fan! das nächste mal gibts herrlich dick avocado drauf!

buchweizen ist super nahhaft und eine super quelle für ballaststoffen und mineralien, insbesondere magnesium, ausserdem ist er reich an antioxidantien, insbesondere rutin, dem besonders positive wirkung auf die blutgefäße zugeschrieben wird. trotz des weizen im namen ist buchweizen glutenfrei und somit auch bei glutenunverträglichkeit oder zöliaklie geeignet.

hier gibt es weitere buchweizen-rezepte:
Mango-Buchweizen Porridge
superleckere buchweizenbowl
galette – bretonnische pfannkuchen
Pizzoccheri della Valtellina (Buchweizennudeln aus dem Veltlin)
Torta di grano saraceno (Buchweizenkuchen)

illustration aus dem schönen buch »so wächst unser essen« illustration: sally belford, text: emily bone

Avatar sf | March 20, 2024

Zurück
home imprint rezeptarchiv Log in hello@weeatfine.com