»Bratensoße«

zufällig bin ich bei chefkoch auf dieses wunderbare rezept einer vegetarischen bratensoße gestossen. spätzle mit soße geht hiermit so richtig gut, aber auch, die heutige kombination »mit bohnenmus gefüllte röggelchen« mit karottenpüree und gewürzgurken war nicht von schlechten eltern!

da: wenn schon soße, dann richtig, würde ich sagen, ist dieses rezept hier für 2 peronen, da die soße um richtig lecker zu sein, ziemlich einreduziert werden muss, aber wirklich lecker!

für 2 portionen soße:

2 kleine zwiebeln | 3 karotten | 8 champignons | 1 kleines stückchen sellerie | 1 tl senf | 2 el balsamico | 4 el rotwein | 1 lorbeerblatt | 1 zweig rosmarin | 750 ml wasser | olivenöl | einen schuss sahne, nach belieben | salz, pfeffer


zwiebeln, karotten, sellerie und champignons klein schneiden und in einer pfanne schwarf anbraten, so dass das gemüse schön farbe annimmt. den senf dazugeben und mit dem rotwein und dem balsamico ablöschen.

alles aufkochen und die flüssigkeit reduzieren lassen, dann das wasser dazugeben, lorbeerblatt, rosmarin, salz und pfeffer dazu und die soße etwa 1 stunde bei geringer-mittlerer hitze reduzieren lassen. anschliessend die soße passieren und nochmals abschmecken. nach belieben noch einen schuss sahne dazu geben. wer die soße etwas »dicker« wünscht, sollte noch mit einer mehlschwitze abbinden.

sf | 3.1.2012 | Keine Kommentare

Keine Kommentare.


« zurück