Pad Thai (Pad Farang)

die thais nennen das so berühmte pas thai auch gerne pad farang, das farang steht für ausländer, das kommt daher dass die meisten thais das gericht gar nicht so gerne mögen, es aber bei den touristen äussertst beliebt ist. ich kann dies nur bestätigen, ich liebe pad thai, auch wenn es mehr ein touri essen ist!

für 1 portion

1 el öl | 1 el vorbereiteter tofu | 1 el geschnittene karotten | 1 el geschnittene zwiebeln | 1 el geschnittene tomaten | 1 tl gehackter knoblauch | 1 ei, zerquirrlt | 3 el wasser | 1 handvoll reisnudeln (vorab nach packungsanleitung gewässert) | 1 el gemixte helle und dunkle sojasoße | 1 tl braunen zucker | 1/2 el sojabohnensprossen | 1/2 el gehackte frühlingszwiebeln | 1/2 el zerstossene, geröstete erdnüsse | 1 tl chiliflocken | 1/2 limette, saft


öl, karotten, zwiebeln, tomaten, tofu und knoblauch in den wok geben und unter rühren anbraten, dann diese zutaten an die wokseite schieben und das ei in den wok geben. sobald das ei gestockt ist, das ei wenden und auch auf der anderen seite braten, sobald das ei »durch« ist, mit dem holzspatel in kleine stücke zerteilen und ebenfalls an die wokseite schieben.
die reisnudeln in den wok geben sowie 3 el wasser. wenn die reisnudeln ankleben, noch etwas öl dazugeben. alle zutaten miteinander mischen und die helle und dunkle sojasoße, den zucker, die sprossen, die frühlingszwiebeln und die erdnüsse unterheben. mit chiliflocken und limettensaft abschmecken.

um dem gericht einen intensiveren geschmack zu geben, zusätzlich mit 1 tl zucker, 1 tl gemischte helle und dunkle sojasoße, 1 tl chiliflocken und 1 tl limettensaft würzen.

das gericht mit geröstetet zerstossen erdnüssen servieren und/oder mit may kaidees traumhafter erdnusssoße.

dieses rezept ist ein bestandteil des grossen *thailand specials* aus dem kochkurs bei *MAY KAIDEE`S Kochschule* in Bangkok, weitere Rezepte dieses Specials findet ihr *hier*.

sf | 1.1.2011 | Keine Kommentare

Keine Kommentare.


« zurück