Mandel-Mangold Tarte

schon lange hab ich mal wieder appetit auf eine tarte, in der gemüsekiste ist mangold drinne, alle anderen zutaten sind eigentlich »reste« aus dem kühlschrank, etwas schafskäse, etwas emmenthaler, quark und mandelblättchen … das ergebenis fanden wir ziemlich gelungen:

für 4 portionen:
1 portion teig, pâte brisée | 5-6 stile mangold (etwa 400-500g) | 1-2 knoblauchzehen, fein gehackt | 80 g schafskäse | 80 g emmenthaler, gerieben | 50 g mandelblättchen | 100 g speisequark | 2 eier | salz, pfeffer, muskatnuss, olivenöl


zuerst den 1 teig, pâte brisée zubereiten und kalt stellen.
in einer pfanne etwas olivenöl erhitzen und zuerst die mangoldstile hineingebn und andünsten, nach ein paar minütchen das mangoldgrün und den knoblauch dazugeben und mitdünsten, den mangold mit salz, pfeffer und muskatt abschmecken. den teig in eine gefettete form drücken, mit einer gabel mehrmals einstechen und bei 180° 10 minuten vorbacken. in der zwischenzeit in einer grossen schüssel, eier, quark, schafskäse, emmenthaler und mandelblättchen gut miteieinander vermischen, den mangold dazugeben und mit salz und pfeffer würzen.
die masse auf den vorgebackenen teig geben und erneut für etwa 30 minuten in den ofen.
superlecker! am besten mit einem salat servieren.

sf | 22.8.2012 | 4 Kommentare

  1. mmmmmh! schade dass wir die verpasst haben … sieht super lecker aus!

    ad | 23.08.12
  2. Absolut köstlich! Hatte vorher noch nie mit Mangold gekocht.

    Denise | 17.12.12
  3. Heute mal probiert, ein Traum! Das Rezept für die Grundmasse der Tarte ist definitiv das Beste, was ich bisher probiert habe. Allerdings stehe ich mit dem pâte brisée ziemlich auf Kriegsfuß, weswegen ich Hefeteig benutzt habe. Ja und ein paar geviertelte Kirschtomaten obenauf.
    Auf jeden Fall: 100 Punkte!

    Cloud | 06.12.15
  4. Generic Atarax

    asNutswltto1 | 20.07.16


« zurück