Tzaziki

ich mag wirklich gerne tzaziki, da ich ja zur zeit stille hab ich den knoblauch weggelassen und dafür eine prise cayennepfeffer hineingetan, sehr lecker und perfekt zu den blumenkohlbratlingen :

für 1 portion:
300 g quark (alternativ ist auch griechischer joghurt super – hat aber mehr fett) | 1 salatgurke, fein geraspelt | 2 knoblauchzehen, fein gehackt, nach belieben | cayennepfeffer, nach belieben | salz, pfeffer


die salatgurkeenraspel salzen und etwas beiseite stellen, damit sich das gurkenwasser absetzen kann. ddas gurkenwasser dann abschütten und die gurkenraspel nochmal richtig gut ausdrücken. den quark – oder den griechischen joghurt glattrühren und mit den gurkenraspel mischen. salz und pfeffer und nach belieben knoblauch oder cayennepfeffer dazu. lecker, frisch, ein sommergenuss!

sf | 17.8.2012 | Keine Kommentare

Keine Kommentare.


« zurück