Pasta mit Pfifferlingen

für 4:

400 g pfifferlinge | 1 handvoll mehl (zum pfifferlinge putzen, nach belieben) | 400 g sedadini regate | 1 rispe kirschtomaten | 4 knoblauchzehen, mit dem messerrücken angedrückt | etwa 50 g butter | 1-2 schuss olivenöl | 1 handvoll frischen thymian | meersalz, 1 prise chiliflocken | pfeffer, salz | parmesan, nach belieben


die pilze putzen, dafür ist es äusserst hilfreich alle pilze in einer grossen schüssel grosszügig mit mehl zu bestäuben, alles schön durchzuschütteln und die pilze dann in einem sieb mit klaren wasser wieder von dem mehl zu befreien, der grossteil des »schmutzes« bindet sich an das mehl – ein guter trick!
die pasta al dente kochen. die pilze portionsweise (oder in einer grossen pfanne direkt alle zusammen) in der butter und etwas olivenöl anbraten, die knoblauchzehen und den thymian einfach mit in die pfanne geben, nach ein paar minuten auch die tomaten mit in die pfanne legen, etwas rühren, etwas pfeffer, eine prise chili und zuletzt mit salz abschmecken. die pasta mit den pilzen mischen, die tomatenrispe darauf anrichten und geniessen. nach belieben noch parmesan dazu reichen.

sf | 15.7.2011 | 1 Kommentar

  1. wir haben pfifferlinge auf dem markt gekauft. das essen war super lecker und hat auch unserem sohn geschmeckt. :-)

    tom | 12.10.11


« zurück