Spirelli mit dicken Bohnen und Pecorino

zuerst dachte ich die nette marktdame hat übertrieben, als sie meinte, »so ein kilo für zwei brauchen sie mindestens« und ich mich mit einer echt grossen tüte etwas skeptisch auf den weg gemacht habe, ja, übrig geblieben ist davon wirklich erstaunlich wenig, zusammen mit der pasta hat es aber gut gereicht und grossartig das wir dazu noch den genialen pecorino von davide und luciana hatten, der war grossartig, lieben dank euch beiden!

für 2:

1 kilo dicke bohnen | 120 g ricotta | 1 zitrone, saft | 1 kleiner bund basilikum, frisch gehackt | 1 handvoll tomaten, klein geschnitten | 250 g pasta (spirelli) | ein gutes stück pecorino, frisch gerieben | olivenöl, meersalz, pfeffer


die dicken bohnen aus der hülle befreien und im kochenden wasser etwa 4 minuten blanchieren. dann die dicken bohnen aus ihrer hülle drücken und beiseite stellen. die pasta al dente kochen und die tomatenwürfel salzen und pfeffer. den ricotta mit dem zitronensaft und dem basilikum verühren und mit salz und pfeffer abschmecken. die dicken bohnen in etwas olivenöl kurz anbraten und mit etwas meersalz und frisch gemahlenem pfeffer würzen. die paste abgiessen und mit dem ricotta vermischen, die dicken bohnen unterrühren und mit den tomatenwürfeln und frisch geriebenem pecorino bestreut servieren. lecker!


sf | 11.6.2011 | Keine Kommentare

Keine Kommentare.


« zurück