Wirsing Salat mit Äpfeln, Paranüssen und Pecorino

wer hat angst vor rohem kohl? wir schon ein bisschen, deshalb haben wir uns doch entschieden ihn kurz anzubraten, statt komplett roh zu lassen, das ergebnis war lecker und wir zufrieden:

für 2-3:

1 kleiner wirsing, die äusseren blätter entfernt und grob geschnitten | eine handvoll paranüsse | 2 äpfel, in dünne scheiben geschnitten | 100 g pecorinokäse, gehobelt | 3 el olivenöl | 1.5 el heller balsamico | 1 tl senf | 1 orange, saft | salz | pfeffer | chiliflocken


den wirsing in einer beschichteten pfanne mit etwas rapsöl kurz anbraten und etwas abkühlen lassen. die paranüsse halbieren und zusammen mit ein paar chiliflocken rösten. in einem schraubglas olivenöl, balsamico, senf, orangensaft, salz und pfeffer zu einem dressing schütteln und den wirsing damit vermischen. den wirsing mit der hälfte der äpfel und des käses mischen, auf tellern verteilen und mit apfelscheiben, käse und paranüssen bestreut servieren. super montags-lunch, heute sogar mit sonne.

sf | 7.2.2011 | Keine Kommentare

Keine Kommentare.


« zurück