Soja-Gemüsebolognese

für 4

2-3 karotten, in scheiben geschnitten | 1 zwiebel gewürfelt | 2 knoblauchzehen in feine scheiben geschnitten | 1 halber kleiner blumenkohl in kleine röschen | 1 rote paprika, in streifen geschnitten | 1 viertel sellerie, kleingewürfelt | 1 stange lauch, in ringe geschnitten | 400 g dosentomaten | eine handvoll frische tomaten | 1 schuss rotwein | chili | 2 tassen sojagranulat | gemüsebrühe | soyasauce | parmesan | pasta | salz | pfeffer | thymian | organo | olivenöl


die zwiebel und den knoblauch in olivenöl andünsten, die karotten, den lauch, den sellerie und den blumenkohl dazugeben und alles andünsten, dann auch die paprika dazu. alles mit einem guten schuss rotwein ablöschen. die tomaten dazugeben und alles kräftig mit pfeffer, salz, kräutern und etwas chilli würzen. alles schmoren lassen, je länger, desto besser.
die soyaschnetzel in der gemüsebrühe und einem schuss soyasauce quellen lassen. die soyaschnetzel gut ausdrücken und in einer extra pfanne kross anbraten, mit pfeffer und kräuter würzen. die al dente gekochte pasta auf teller verteilen, die nochmals abgeschmeckte gemüse-tomatensauce darüber geben. als drittee schicht gebratene soyaschnetzel darüber und parmsan on top. ein herrliches essen auf der meerblickterasse in der bretagne.

sf | 9.8.2009 | 1 Kommentar

  1. …mein Blumenkohl-verabscheuender Freund hat es (genau wie ich) sehr gemocht. Daumen hoch!

    wiebi2000 | 15.01.13


« zurück