Erbsen-Möhren Bratling mit Pfefferquark

für 2

450 g erbsen und karotten, tk | 2 eier, verquirrlt | 4 el haferflocken | 1 zwiebel, fein gehackt (wir haben sie heute einfach vergessen) | thymian, oregano, salz, pfeffer | 300 g speisequark | jeweils ein paar rosa, grüne und schwarze pfefferbeeren, zerstossen | paprika, edelsüss


die erbsen und karotten mit 3-4 el wasser in einen topf geben und etwa 5 minuten köcheln lassen. die zwiebel anschwitzen und zu den erbsen möhren geben. alles etwas abkühlen lassen. mit kräutern, salz und pfeffer abschmecken und mit den haferflocken und den eiern mischen. alles gut miteinander verrühren. etwas butter in eine pfanne geben und die erbsen-möhren mischung hineingeben.
nach ein paar minuten den erbsen-möhren bratling wenden. den bratling von beiden seiten ausbacken, eventuell ist erneutes wenden erforderlich.
den quark glattrühren, etwas salz und paprikapulver, sowie die zerstossenen pfefferbeeren unterrühren.
den erbsen-möhren bratling mit dem pffeferquark servieren. ein super montag lunch!

eine leckere variante ergäbe sich bestimmt mit frischer minze, limettenabrieb und …

sf | 29.11.2010 | Keine Kommentare

Keine Kommentare.


« zurück