Gemüsepaella

überraschend schnell gemacht und lecker, mit leichten abwandlungen aus dem kochbuch »vegetarisch kochen« von »celia brooks brown«.

für vier personen

1 aubergine, fein gewürfelt | 1 zucchini, fein gewürfelt | 1 zwiebel, fein gewürfelt | 1 rote paprika, fein gewürfelt | olivenöl | 3 knoblauchzehen, fein gehackt | 2 tomaten, gehackt | 1.5 tl pimenton (geräuchertes paprikapulver)
300 g paella oder risotto reis | 1.5 l kochendes wasser | 1 grosse prise safran (etwa 20 fäden) | salz, pfeffer | 200 g erbsen tk


in einer beschichteten pfanne olivenöl erhitzen, aubergine, zwiebel, zucchini und paprika anbraten, bis das gemüse leicht gebräunt ist. den knoblauch dazugeben und etwa 1 minute rühren, dann das pimenton, die tomaten und den reis dazugeben. alles gut miteinander vermischen. die hälfte des wassers, safran, salz und pfeffer dazugeben uhnd mit geschlossenem deckel bei grosser hitze 10 minuten garen lassen. dann das restliche wasser dazugeben,. alles nocheinmal verrühren, die temperatur reduzieren und weitere 20 minuten fertig garen. dabei nicht mehr umrühren, damit sich eine kruste am pfannenboden bilden kann, aufpassen, dass es nicht anbrennt. das gericht abschmecken und nochmal 5 minuten ruhen lassen.

zu der gemüsepaella habe ich naturjoghurt, verrührt mit dem saft einer zitrone, und mit salz, pfeffer und frisch gehackter minze abgeschmeckt, gereicht.

sf | 23.5.2010 | Keine Kommentare

Keine Kommentare.


« zurück