Salat mit gerösteten Karotten und Avocado mit Orangen-Zitronen Dressing

Nach einem Rezept von Jamie Oliver. Einer meiner Lieblingssalate, ich finde die Komination der gerösteten Karotten mit Avocados einfach ganz gross:

für 4:

500 g mittelgrosse möhren | 2 gestrichene TL Kreuzkümmel gamahlen | 1-2 getrocknete Chillischoten, zerkrümelt | Meersalz, frischer Pfeffer | 2 Knoblauchzehen | 4 Zweige frischer Thymian | Olivenöl | Rot oder Weissweinessig | 1 unbehandelte Orange, halbiert | 1 unbehandelte Zitrone, halbiert | 3 reife Avocados | 4 Scheiben Ciabatta | 2 Handvoll Wintersalate wie Ruccola, Radicio, Schwarzkohl (ich nehme immer gerne Eichblatt, Ruccola und auch ein paar junge Spinatblätter) | 2 Schalen Kresse (hatte ich bisher noch nie dabei) | 150 g saure Sahne | Samen oder Kerne geröstet


Backofen 180°C vorheizen, die Möhren im kochenden Salzwasser etwa 10 garen. Kreuzkümmel, Chilli, Salz, Pfeffer, Knoblauch und Thymian im Mörser zereiben /geht aber auch gut, wenn man alles direkt in einer Auflaufform gut mischt und die Knoblauchzehe ganz fein hackt). Olivenöl und einen Schuss Essig zufügen.

Die noch dampfend heissen Karotten damit vermischen. Orangen und Zitronenhälften mit Schnittfläche nach unten auch in die Auflaufform geben, ihr Saft ist später die Grundlage für das Dressing. Alles ab in den Ofen für ca 25-30 minuten, bis Möhren goldbraun sind;

Inzwischen die Avocados halbieren, längs in Spalten schneiden und in eine grosse Schüssel legen, die Möhren dazu geben.

Mit eine Küchenzange den Saft aus Orangen und Zitrone pressen und in etwa die gleich Menge Ölivenöl dazu. (ich misch dises Dressing immer direkt in der Auflauffom und press die Orange/Zitrone mit Gabel aus, schön »quetschen«, bitte aufpassen, da der Saft sehr heiß ist!) Ein Spritzer Rot oder Weissweinesig dazu, salzen pfeffern nach Geschmack.

Die Ciabattascheiben grob in Stüke »reissen« und schön anrösten.
Die Blattsalate mit dem Dressing mischen, Möhren-Avocadomischung darüber geben, einen Klecks saure Sahne oben drauf, die gerösteten Kerne und das geröstete Brot darübergeben.

sf | 15.11.2010 | Keine Kommentare

Keine Kommentare.


« zurück