Karotten, Radieschen, Apfel, Aprikosensalat mit phenomenalem Sesamdressing

dieser salat bedeutet ein bisschen schnibbelarbeit, das dressing finde ich phenomenal lecker, gefunden habe ich das rezept in dem buch »jamies kitchen« von jamie oliver, allerdings habe ich getrocknete aprikosen, statt rosinen und weissen balsamico statt rotweinessig verwendet. und auf die gefahr hin das ich mich wiederhole das dressing ist echt oberlecker:

für 4 als vorspeise oder für 2 als hauptgericht

300 g karotten | 150 g radieschen | 2 kleien äpfel | 1 handvoll getrocknete aprikosen | 1 kleiner bund minze | 1 kleiner bund petersilie | 6 el olivenöl | 3 el weissen balsamico | 1 el tahini | salz, pfeffer | 2 el sesamsamen


die karotten schälen, die schale wegwerfen und die verbliebene karotte einfach mit dem sparschäler weiterschälen, so funktioniert »karotten in feine scheiben schneiden« extrem gut. die radieschen in feine scheiben reiben und ebenso den apfel. die getrockneten aprikosen fein hacken, ebenso die minze und die petersilie. für das dressing das olivenöl, den weissen balsamico und das tahini mit salz und pfeffer in einem schraubglas kräftig durchschütteln. die sesamsamen in einer beschichteten pfanne anrösten. so. alle zutaten, bis auf die sesamsamen, miteinander vermischen und mit den sesamkörnen bestreuen. hmmh, hab ich schon erwähnt wie lecker das dressing ist und das man gut und gerne auf die petersilie verzichten kann? grossartig bestimmt auch mit etwas gebackenem schafskäse oder halloumi im pitabrot, also leute: probieren!

sf | 14.9.2010 | 3 Kommentare

  1. ich bin mir nicht so richtig sicher – aber: ist das dressing lecker? also – so richtig lecker meine ich?? :-)

    Anonymous | 14.09.10
  2. ps: huch, namen vergessen. sollte einem im echten leben lieber nicht passieren. also nochmal: das dressing is also wirklich lecker, ja?

    marion | 14.09.10
  3. wirklich lecker! : )

    sp | 27.09.10


« zurück