Tomaten-Ziegenkäse-Tarte

Rezept gefunden bei »essen und trinken«

für 4

1 kg tomaten | 1 prise zucker | 15 g hefe | 150 g volkornmehl | 200 g ziegenkäse | basilikumblätter | kräuter der provence | 2 el pinienkerne | olivenöl | rucola | balsamico


etwa 1 kilo tomaten halbieren und mit der schnittseite nach unten auf ein blech mit olivenöl geben, mit etwas zucker bestreuen und für etwa 30 minuten bei 150° zum trocknen in den ofen schieben.

in der zwischenzeit 1 el öl, 15 g frische hefe und 100 ml lauwarmes wasser verühren. 150 g volkornmehl und eine prise salz dazugeben und einen teig kneten. diesen teig etwa 30 minuten gehen lassen. nochmals durchkneten und eine geölte tarteform damit auslegen, rand hochziehen. den boden mit einer gabel mehrmals einstechen und den teig nochmal etwa 20 minuten ruhen lassen.
danach einen teil von 200 g jungem zerbröseltem ziegenkäse auf den boden verteilen, dazu ein paar basilikumblätter geben und mit kräutern der provence würzen, danach die mit salz, pfeffer und kräutern der provence gewürzten tomaten darübergeben, und die andere hälfte des ziegenkäses drüberbröseln, nochmals mit kräutern der provence würzen. etwa 2 el pinienkerne drüberstreuen und mit etwas olivenöl betreufeln. ab in den ofen für 15-20 minuten bei 220°C, die tarte etwas auskühlen lassen und danach mit basilikumblättechen bestreuen.

dazu einen ruccola salat servieren mit folgendem dressing:
2 el balsamico,
4 el öl, salz, pfeffer, etwas honig

in ein glas mit schraubverschluss geben und gut schütteln.

bon appetit.

sf | 15.4.2010 | Keine Kommentare

Keine Kommentare.


« zurück