Pilz Quinoa mit Cranberrries, Walnüssen & Pesto

ein toller salat (leicht abgewandelt) aus dem »mon premier dîner végétarien«, von alice hart. pilze und cranberrys, hmmh!

für 4: (wir habens zu zweit aufgegessen)

15 g getrocknete steinpilze | 30 g butter | 1 el olivenöl | 250 g frische gemischte pilze | 2 schalotten, fein gehackt | 1 knoblauchzehe, fein gehackt | 175 g quinoa | 1 kräftige prise salz | 100 g getrocknete cranberrys | 1 portion pesto | zitronensaft | 75 g walnusskerne, grob gehackt und angeröstet (im originalrezept sinds haselnusskerne)


die getrockneten pilze mit 350 ml kochendem wasser übergiessen und einweichen lassen.

in einer hohen pfanne die hälfte der butter und das olivenöl zerlassen und die pilze darin anbraten. die pilze umfüllen und beiseite stellen. die restliche butter zerlassen und die schalotten anschwitzen. knoblauch und quinoa dazugeben und unter rühren etwa 5 minuten anbraten, bis der quinoa eine goldene färbung bekommt.

die eingeweichten pilze abgiessen, das einweichwasser auffangen. die pilze grob hacken und zum quinoa in die pfanne geben und mitbraten. das einweichwasser angiessen und alles aufkochen lassen. das salz dazugeben, die hitze reduzieren und alles 18-20 minuten köcheln lassen, bis es weich ist und die flüssigkeit vollständig aufgesogen ist. gegebenenfalls noch etwas heisses wasser dazufügen.

dann die pilze und die cranberrys dazugeben und untermischen. alles mit 2 el pesto mischen und mit etwas zitronensaft abschmecken, salzen, pfeffern, mit den walnüssen bestreuen und geniessen. wir fandens ganz fabelhaft!

sf | 21.1.2013 | Keine Kommentare

Keine Kommentare.


« zurück