Zucchini Pfannkuchen aus dem Backofen

es gibt noch zucchinis aus unserer biokiste und mir ist nach pfannkuchen, also:

für 4 als vorspeise oder für 2 als hauptgericht:
100 g mehl | 4 eier | salz, pfeffer | 5 el mineralwasser | 1 tl kurkuma, nach belieben | 2 zucchini, geraspelt | 2-3 tomaten, fein gewürfelt | 80 g schafskäse | 3-4 karotten, geraspelt | 1 zitrone | olivenöl | kräuter der provence, meersalz, pfeffer


zuerst die geraspelten karotten mit etwas olivenöl, dem saft einer halben zitrone, sowie salz und pfeffer abschmecken und beiseite stellen. den backofen auf 200° vorheizen.

die zucchinis raspeln und in etwas olivenöl anbraten und mit dem restlichen zitronensaft, kräutern der provence, salz und pfeffer abschmecken.

mehl, kurkuma, eier, salz, pfeffer, mineralwasser zu einem pfannkuchenteig verarbeiten. ein backblech mit backpapier auslegen, etwas olivenöl darauf verteilen und den teig aufs backblech geben. die zucchini und die tomatnwürfel auf dem teig verteilen, zuletzt den schafskäse darüberstreuen und ab in den ofen damit für etwa 12 minuten.

den blechpfannkuchen kurz etwas abkühlen lassen, die raspel karotten darauf verteilen (oder nach belieben seperat dazu reichen) und geniessen. so lecker und so viele variationsmöglichkeiten …

sf | 15.7.2012 | 2 Kommentare

  1. auch ohne Möhren ein schnelles und sehr leckeres Gericht. Sehr gut zum Reste verbraten….

    Wiebi2000 | 21.08.12
  2. Ich sag’s nur ungern, aber wenn Du den Fladen nicht in der Pfanne sondern im Rohr bäckst ist es KEIN Pfannkuchen.

    Rhinebuster | 19.02.13


« zurück