Trippa finta alla toscana (Toscanische falsche Kutteln)

die toscanische »trippa finta« ist ein gericht aus meiner kindheit. meine »nonna« kochte sie für meine »mamma« und meine »mamma« für uns. wir liebten die »trippa«! (aber nur die falsche versione ; ) dieses eiergericht ist eine variante der schon geposteten tagliatelle di frittata .

für 2

4 eier | 1 glas mich | 5 tomaten, geschält und grob gehackt | 1 schalotte, fein gehackt | 1 kleine karotte, fein gehackt | 1 tl rosmarin, fein gehackt | 1 tl salbei, fein gehackt | parmesan | olivenöl


in einer pfanne die schalotte und die karotte mit rosmarin und salbei anbräunen. die tomaten dazugeben und etwa 20 minuten köcheln lassen. inzwischen die eier mit der milch kräftig miteinander verquirlen und mit salz und pfeffer würzen. aus der eimischung 2 pfannkuchen ausbacken. die abgekühlte pfannkuchen aufrollen und in etwa 1 cm breite streifen schneiden. die eierstreifen in die tomatosoße geben und behutsam umrühren. die »trippa« heiß servieren und nach belieben mit parmesan bestreuen.

ad | 22.9.2010

« zurück