Zucchini-Kartoffel-Kuchen

das rezept (leicht abgewandelt) stammt aus dem kochbuch »vegetarisch« zabert sandmann verlag.

für 4

600 g festkochende kartoffeln | 2 zucchini, grob geraspelt | 2 schalotten, fein geschnitten | 1 knoblauchzehe, fein gehackt | 150 g creme fraiche | 100 g sahne | 4 eier | 75 g hartkäse | 1 el thymian | 1 tl muskat | fett für die form | salz, pfeffer


die kartoffeln waschen und mit der schale in einem topf in wasser nicht zu weich garen. abgießen, kurz ausdampfen lassen, pellen und vollständig abkühlen lassen. die kartoffeln grob raspeln.

den backofen auf 180° vorheizen. die creme fraiche mit der sahne und den eiern in einer großen schüssel glat rühren. den käse reiben und etwa 2/3 davon unter die eiercreme rühren. das gemüse und den thymian untermischen und alles mit salz, pfeffer und muskatnuss würzen.

eine ofenfeste form einfetten. die gemüsemischung darin verteilen, glatt streichen und mit dem restlichen käse bestreuen.
den zucchini-kartoffel-kuchen im ofen auf der mittleren schiene etwa 40 minuten goldbraun backen. den kuchen aus dem ofen nehmen und nach belieben mit einem blattsalat servieren.

für eine leichter versione den ricotta käse statt sahne benutzen!

ad | 31.8.2010 | Keine Kommentare

Keine Kommentare.


« zurück