Tofu-Aubergine-Bolognese

nach dem samstag-shopping in der stadt, haben wir einen riesenhunger … wir haben dann eine soße improvisiert mit allem was es im kühlschrank gibt!

für 4

1 aubergine, gewürfelt | 200 g tofu, zerbröselt | 1/2 zwiebel, fein gehackt | 1 kleine karotte, fein gehackt | 1/2 stangensellerie, fein gehackt | 2 el olivenöl | 1 knoblauchzehe, feingehackt | 1/2 glas rotwein | 1 prise zucker | 1 tl rosmarin, gehackt | 1 tl salbei gehackt | 1 el basilikum, gehackt | eine prise oregano | 10 oliven | 1 dose stückige tomaten | 1 el tomatenmark | 1 tasse gemüsebrühe | parmesan, nach belieben | salz, pfeffer


die aubergine und den tofu mit dem olivenöl in der pfanne anbraten bis der tofu ziemlich knusprig ist und die auberginen weich sind. die karotte, sellerie, zwiebel und den knoblauch in die tofumischung geben. mitbraten, bis die zwiebel und der knoblauch glasig sind.

mit dem rotwein ablöschen, die tomaten, tomaten mark und gemüsebrühe in die tofumischung geben. mit einer prise zucker und den kräutern vermischen. wenn die soße zu dick ist, mehr brühe dazu geben.

die oliven halbieren oder grob hacken, hinzufügen und alles nochmals aufkochen lassen.

die nudeln al dente kochen und mit der soße vermischen, einige blätter basilikum und eventuell etwas geriebenen parmesan dazugeben.

ad | 20.4.2013 | 1 Kommentar

  1. Super leckeres Rezept!!!

    Svenja | 11.05.13


« zurück